CMD: Diese Übungen gegen Verspannungen lindern Beschwerden

Wenn Sie häufig Kopfschmerzen haben, den Mund nicht mehr richtig öffnen können oder Sie beim Kauen im Kiefer ein Knacken hören, ist es möglich, dass Sie unter einer funktionellen Störung des Kauorgans leiden. Dies wird auch als Craniomandibuläre Dysfunktion bezeichnet (kurz: CMD). Die Craniomandibuläre Dysfunktion beschreibt Erkrankungen, die im Zusammenhang mit der Kaumuskulatur und dem Kiefer-Gelenk stehen. In der Folge können aus der CMD auch Verspannungen resultieren. Im folgenden Ratgeber wird erläutert, was Sie bei der CMD tun können und welche Übungen helfen, um den Kiefer zu entspannen.

Gute CMD-Übungen für zu Hause

Es gibt gute CMD-Übungen, die schon nach einer kurzen Zeit zu einer Linderung der Beschwerden führen können:

Übungen zur Entspannung der Kaumuskulatur bei CMD

Die Grundvoraussetzung ist es, entspannt zu sitzen oder bequem zu liegen. Positionieren Sie die Zungenspitze hinter die oberen Schneidezähne, an den vorderen Gaumen. Die Zahnreihen sollten keinen Kontakt haben.

Übungen zur Entspannung der Kiefermuskulatur bei CMD

Ein verspannter Kiefer kann zu Kopfschmerzen und in der Folge zu Verspannungen führen. Dies resultiert häufig daraus, dass an einem stressigen Tag die Zähne oftmals fest zusammengebissen wurden. Es gibt einfache Übungen, um die Kiefer-Muskeln zu lockern und optimal zu entspannen: Setzen Sie sich aufrecht auf die Kante von einem Stuhl. Die Hände legen Sie auf der Tischplatte ab. Nun schließen sie Ihre Augen und konzentrieren sich voll und ganz auf die Vorgänge im Kiefer. Verbleiben Sie in dieser Position und atmen Sie ruhig und entspannt. Öffnen und schließen Sie dann den Mund in kleinen und mit der Zeit immer größer werdenden Bewegungen. Diese CMD-Übungen führen Sie aus, bis die Bewegungen leicht und fließend sind.

Eine der weiteren CMD-Übungen für den Kiefer – Mundöffnung

Diese CMD-Übung ist sehr gut als Aufwärmung geeignet. Sie zeigt Ihnen zudem, wie verspannt Ihr Kiefer tatsächlich ist. Stellen Sie sich in aufrechter Position vor einen Spiegel. Öffnen und schließen Sie Ihren Mund, indem Sie den Unterkiefer auf und ab bewegen. Dies machen Sie jeden Morgen und Abend einige Minuten lang. Achten Sie dabei insbesondere auf den Bewegungsraum des Kiefers. Können Sie Ihren Kiefer nach einigen Tagen besser bewegen und öffnet sich der Mund weiter? Dies ist ein gutes Zeichen, dass die CMD-Übungen hilfreich sind.

Seitlich wegdrücken gegen Widerstand

Legen Sie für diese CMD-Übung die Finger nah am Kinn auf und nehmen Sie die Zähne leicht voneinander. Mit dem unteren Kiefer drücken Sie die Finger weg. Gehen Sie jedoch nur so weit, wie Ihre Zahnreihen bündig sind. Dann kommen Sie wieder langsam zurück in die Mitte. Die CMD-Übungen wiederholen Sie fünf Mal hintereinander im gleichen Tempo.

Craniomandibuläre Dysfunktion lindern oder beseitigen – weitere Tipps

Neben den CMD-Übungen ist es wichtig, Stress zu vermeiden. Hierbei können Entspannungstherapien, wie Yoga, Autogenes Training oder Progressive Muskelentspannung nach Jacobson hilfreich sein. Sie tragen dazu bei, den Körper im Kiefer-Bereich und letztendlich auch ganzheitlich zu entspannen. Ein Spaziergang oder eine Radtour können auf dem Kiefer und Organismus ebenso entspannend wirken, das allgemeine Wohlbefinden verbessern und die Heilung der CMD begünstigen.

Fazit

Die Craniomandibuläre Dysfunktion (CMD) ist nicht einfach zu diagnostizieren. Besonders problematisch wird das Nicht-Erkennen, wenn veränderte Muskelzüge Verspannungen in anderen Körperregionen verursachen. Dies waren gute CMD-Übungen, um die Craniomandibuläre Dysfunktion zu beseitigen oder gänzlich zu verhindern. Es ist nicht immer möglich, Kiefer-Schmerzen zu vermeiden. Bei Verspannungen ist es häufig hilfreich, Stress zu verringern, um die angespannte Kiefer-Muskulatur zu lockern. Wussten Sie, dass sobald Sie lächeln, sich automatisch auch die Kiefergelenke entspannen und Glücksbotenstoffe ausgeschüttet werden? Wenn dies mal nicht die beste der CMD-Übungen ist, um einem verspannten Kiefer vorzubeugen und eine Craniomandibuläre Dysfunktion zu vermeiden.

CMD-Übungen: Diese Übungen gegen Verspannungen lindern Beschwerden
4.6 (92.13%) 61 vote[s]