Effektive Selbsthilfe bei akuten Rückenschmerzen

Akute Rückenschmerzen können jeden treffen. Treffen Risikofaktoren wie Anspannung, Stress und eine schlecht ausgeprägte Muskulatur zusammen, kann schon eine falsche Bewegung ausreichen, um den Schmerz auszulösen. Die Ursache liegt dabei meistens in einer Überlastung der Rückenmuskeln, die zwar schmerzhaft, aber nicht weiter bedrohlich ist. Mit diesen Tipps zur Selbsthilfe sind Sie schnell wieder fit.

Akute Rückenschmerzen mit Hausmitteln lindern

Nicht immer ist bei akuten Rückenschmerzen der sofortige Gang zum Arzt notwendig. In den meisten Fällen reichen die Selbstheilungskräfte des Körpers aus, um die Verletzung wieder zu beheben. Unterstützen können Sie ihn dabei mit einer Wärmetherapie. Egal ob Wärmflasche, Wärmepflaster oder ein heißes Bad: Durch die gesteigerte Temperatur wird die Durchblutung angeregt und verkrampfte Muskeln lockern sich. Dadurch nehmen meist auch die akuten Rückenschmerzen ab. Sollte diese Selbsthilfe keine Besserung bringen und der Schmerz länger als sieben Tage anhalten, sollten Sie auf jeden Fall einen Arzt konsultieren.

Eine weitere Selbsthilfe zur Schmerzlinderung ist die Stufenlagerung. Legen Sie sich auf eine warme, weiche Oberfläche und legen Sie die Beine so nach oben, dass sowohl in der Hüfte als auch in den Knien ein rechter Winkel entsteht. Sie können sich beispielsweise mit einer Decke auf den Boden legen und einen Stuhl oder Sessel für die Beine nutzen. Die Stufenlagerung entlastet vor allem den unteren Rücken und lindert so akute Rückenschmerzen.

In Bewegung bleiben fördert die Heilung

Auch wenn Ihre akuten Rückenschmerzen stark sind, sollten Sie sich nicht länger als einige Tage am Stück schonen. Indem Sie wieder in Bewegung kommen, stärken Sie die Rückenmuskulatur und fördern die Durchblutung, was den Heilungsprozess beschleunigt. Eine gute Selbsthilfe ist daher sanfte Bewegung in Form von Spaziergängen oder Schwimmen. Hier sollten Sie lediglich darauf achten, dass das Wasser nicht zu kalt ist. Sind die Rückenschmerzen noch sehr stark, kann es unter Umständen sinnvoll sein, Schmerzmittel einzunehmen. Eine Therapie mit frei verkäuflichen Schmerzmitteln als Selbsthilfe sollte jedoch von kurzer Dauer sein. Bestehen die Schmerzen über einen längeren Zeitraum, sollten Sie einen Arzt oder Physiotherapeuten kontaktieren.

Wann ist eine Physiotherapie bei Rückenschmerzen sinnvoll?

In der Physiotherapie, am Ring werden akute Rückenschmerzen behandelt, bei denen herkömmliche Selbsthilfe keine Linderung verschaffen kann. Mit Krankengymnastik, manueller Therapie und Wärmetherapie werden Verspannungen und Blockaden gelöst. Muskuläre Dysbalancen führen zur Entstehung immer neuer Schmerzen, bis sie durch ein angepasstes Kraft- und Bewegungstraining behoben werden. In der Physiotherapie lernen Sie Übungen, die Sie anschließend auch Zuhause als Selbsthilfe durchführen können. Präventionskurse zur Rückengesundheit helfen, die Funktionalität und Belastbarkeit der Wirbelsäule langfristig aufrecht zu erhalten und Beschwerden vorzubeugen.